SZN Grund- & Gemeinschaftsschule

Schulzentrum Nord

Stark in Beruflicher Orientierung

Berufliche Orientierung startet schon in der Unterstufe.
Durch eine Verzahnung von Fächern entwickeln Jugendliche eine solide Medien- und Methodenkompetenz.

In der Mittelstufe, Jahrgang 8 bis 10, werden die Schlüsselqualifikationen durch ständiges Training ausgebaut.

Die Bundesagentur für Arbeit ist wöchentlich mit einer Berufsberaterin an unserer Schule.

Sie stellt den Aufbau des Berufsinformationszentrum (BiZ) vor und berät die Schülerinnen und Schüler zur Berufswahl.

Grund- und Gemeinschaftsschule in Pinneberg & gut #fairnetzt

Berufliche Orientierung nimmt in den Fachlehrplänen einen immer größeren Raum ein. Schule ist deshalb ein wesentlicher Vorbereitungs- und Übungsplatz beruflicher Tätigkeitsfelder.

Schülerinnen und Schüler erhalten bei uns Freiräume, um hier ihre Ideen und Ziele für das spätere Leben zu entwickeln und auszuprobieren. Im Altbau befinden sich zentrale, zusammenhängende Räumlichkeiten für die Berufliche Orientierung.

A001 - Pausenhalle mit Plätzen zur Gruppenarbeit

Mit Perspektivschulgeld konnte eine moderne Pausenhalle geschaffen werden. Hier arbeiten Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen an Projekten oder Aufgaben. Die Möbel sind flexibel verstellbar. Eine kleine Bühne ist ebenfalls vorhanden. Mit maximal 200 Sitzplätze ist die Pausenhalle auch für Veranstaltungen und Informationsabende geeignet.

A004 - Büro der Schulsozialarbeit

Günstig liegt das Büro der Schulsozialarbeit zwischen den Räumlichkeiten des Berufsorientierungsbüros, der Schülerbücherei und der Pausenhalle. Hier sind in der Regel am Schulvormittag stets Sozialpädagogen anzutreffen. Sie können ohne Termin beratend in alle Arbeiten eingebunden werden. Ebenfalls kann dieser Raum zu kleineren Gesprächen zwischen Schulsozialarbeit und einzelnen Schülerinnen, Schülern oder Lehrkräften genutzt werden.

A006 - Schülerbücherei 

Konferenz-, Gruppen-, Arbeits- und Präsentationsraum

Die Schülerbücherei kann mit einem variablen Konferenztisch-System, 5 Schüler-PC-Arbeitsplätzen mit Druckmöglichkeit, einer digitale Tafel und einem Deckenbeamer genutzt werden. Ein Lehrer-Arbeitsplatz sowie eine gemütliche Lese-Ecke mit Sitzsäcken sind ebenfalls vorhanden.

A007 - kleiner Besprechungsraum

Für Abstimmungen oder Besprechungen mit wenigen Personen kann das kleine Besprechungszimmer genutzt

A008 - Raum für Kleingruppen

Der Schulungs- und Beratungsraum für Kleingruppen verfügt über variable Gruppentische, Kreide-Tafel, Whiteboard und Materialschränke. Hier findet an drei Nachmittagen das Lernlabor für gezielte Hausaufgabenhilfen, Unterstützung für Präsentationen oder Bewerbungen statt,

Weiterhin wurde in diesem Schuljahr für die optimierte Vermittlung von Inhalten der Beruflichen Orientierung oder auch zur fachlichen Lernunterstützung eines interaktiven Touch-Panels (digitale Tafel) installiert.

A009 - Beratungsbüro 

Im Beratungsbüro finden regelmäßig die Sprechstunden der Bundesagentur für Arbeit zur Berufsberatung statt. Ferner kann dieser Raum durch alle weiteren Partnerinnen und Partner, z.B. der Jugendberufsagentur, Berufsschulberatung, Reha-Beratung, sowie Lehrkräfte und Coaches des SZN genutzt werden.
Er ist mit einem verschließbaren Schrank für Materialien zur Beruflichen Orientierung ausgestattet.
Druckeranschlussmöglichkeit, Monitor, Tastatur und Maus sind vorhanden.

A063 - Trainingsraum

Unsere Schule legt Wert auf vorbeugende Arbeit und frühe Unterstützung.

Der Trainingsraum ist zunächst einmal „Auffangstation“ und „Auszeitmöglichkeit“ für Schülerinnen und Schüler, die sich selbst oder anderen im Unterricht im Wege stehen.

In Reflexionsphasen werden hier persönliche Belastungssituationen aufgearbeitet. Oft zählen dazu fehlende persönliche und berufliche Perspektiven.

Eine klarer werdende Berufliche Orientierung führt zu einer Verbesserung der schulischen Konzentration und Leistungsbereitschaft. Die Leitung hat die ehemalige Berufseinstiegsbegleiterin der Schule übernommen.

Inhalte der Beruflichen Orientierung nach Jahrgangsstufen

Mit der Veröffentlichung des neuen Erlasses „Rahmenplan Berufliche Orientierung“ überarbeiten wir am Schulzentrum Nord derzeit auch unser Curriculum für die Berufliche Orientierung neu.

 

Kontakte der Ansprechpartnerinnen und –partner

Koordinator Berufliche Orientierung
Björn Scholz,

Schulische Beauftragte für Berufliche Orientierung 
Jessica Seebold,
 

Schulleiterin
Stefani Quoß

Leitung Trainingsraum
Bergit Halbing-Hartleb,

Schulsozialarbeit
Dana Lengwenus,
 

Berufsberaterin
Jennifer Löhndorf

Berufsschulberaterin
Maren Klimas

Bildungsberater Kreis Pinneberg
Burkhard Stratmann

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner